Weihnachtsbeleuchtung in Kornburg

Auch dieses Jahr haben die Alten Rieter unser Kornburg mit ihrem Schmuck wieder in Adventsstimmung versetzt. Wir alle möchten ihnen hierfür herzlich danken. Eine Erweiterung der Beleuchtung ist für die kommenden Jahre geplant. Sofern Sie das für gutheißen, freut sich unser Brauchtumsverein, wenn Sie ihm eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen. Damit kann die Umsetzung dann auch schneller stattfinden.
Nähere Informationen finden Sie unter http://www.alte-rieter.de.

Einbahnstraßenregelung Worzeldorfer Hauptstraße

Im Ast der Worzeldorfer Hauptstraße zwischen Seckendorfstraße und An der Breiting wurde eine Einbahnregelung Richtung Norden eingeführt, um durch eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens die Sicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger zu erhöhen. Südlich der letzten Einfahrt wird auf der Fahrbahn ein ausreichend breiter Gehweg markiert. Der Radverkehr ist zukünftig gegen die Einbahnrichtung zugelassen. Die neue Einbahnstraßenregelung gilt ab Mittwoch, 25. November 2020.
Als Jemand, der die Ausfahrt „An der Breiting“ täglich nutzt, kann ich nur auffordern hier erhöhte Vorsicht walten zu lassen, da durch Autofahrer, die die Regelung nicht wahrnehmen und andere, die durch die Einbahnstraßenregelung motiviert sind noch schneller zu fahren, extrem gefährliche Situationen entstehen. Eine Überprüfung, ob diese neue Straßenführung auf Dauer zielführend ist, sollte unseres Erachtens in ein paar Wochen nochmals stattfinden.

Stromleitungen - ja 

zu Lasten Mensch & Natur – nein

unterstützen Sie uns!

 

Obwohl sich alle Fraktionen der Stadt Nürnberg einig sind (s. NN vom 26.09.2020), dass die neue 380-kV Hochspannungsleitung wegen der massiven Folgen für Mensch und Natur unbedingt verhindert werden muss, da die Mindestabstände in Kornburg von 

400m bei Freileitungen und 100m bei Erdkabel

nicht eingehalten werden können, ist zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sichergestellt, dass der Kelch an uns vorbei geht. 
Planungsvarianten für Kornburg Nord oder entlang der bestehenden „alten“ Trasse bestehen nach wie vor seitens der Tennet (Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa).

Bitte unterstützen Sie uns, mit Ihrem Votum auf

https://p53schwabach.home.blog/

und helfen Sie mit, dass unser Ort weiterhin lebens- und liebenswert bleibt. Plakataushänge finden Sie hierzu auch in diversen Geschäften sowie Infokästen.

Sandras Lädle

Falls Sie es noch nicht gesehen haben sollten, dann möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass an der Treppe zur Apotheke ein Hinweisschild zu „Sandras Lädle“ angebracht wurde. 
Lassen Sie uns alle von dem Angebot wie DHL – Lotto – VAG-Fahrkarten – Scheibwaren und Zeitschriften Gebrauch machen, damit uns dieser letzte kleine Laden nicht verloren geht. 
Die etwas außergewöhnlichen Öffnungszeiten sind: 
Montag, Dienstag Donnerstag – 8:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch und Freitag – 8:00 – 12:30 Uhr, 15:00 – 18:00 Uhr und
Samstag 8:00 – 12:30 Uhr

Hirschendenkmal

Bei einem Rundgang durch Kornburg und auf Hinweis einer Bürgerin habe ich festgestellt, dass unser Hirschendenkmal in einem sehr schlechten Zustand ist. Auf Nachfrage beim Bürgeramt Süd wurde mir mitgeteilt, dass die Stadt Nürnberg bereits daran arbeitet, das Denkmal zu restaurieren. Die denkmalrechtliche Genehmigung liegt vor und die Demontage wird in der letzten Juliwoche erfolgen und wird dann zum Restaurator gebracht. Die Anfrage beim Bürgeramt haben vor einiger Zeit bereits Kornburger Bürger in die Wege geleitet. Leider verzögerte sich das Ganze auch auf Grund von Covid 19.

Danke für das Eingreifen an die Stadtverantwortlichen.

Hirschendenkmal: Sandsteinfigur eines ruhenden Hirsches mit echtem Geweih auf hoher Sandsteinsäule mit Inschrifttafel, zur Erinnerung an die Erlegung eines Zehnenders durch Markgraf Wilhelm Friedrich von Ansbach , 1712